Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben sind keine gängigen Begriffe. Hilfreich sind daher die Begriffe Vertrag, Gesetz und Ratschlag.

Was lässt sich durch Verträge, was stattdessen durch Gesetze und was nur durch Ratschläge lösen? Diese Frage ist grundlegend für die Einsicht in die Notwendigkeit einer sozialen Dreigliederung.

Zum Rechtsleben lassen sich nur die rein zwischenmenschlichen Beziehungen rechnen. Dort können sich Menschen auf Augenhöhe begegnen.

Beim Wirtschaftsleben und Geistesleben spielen herein in diese zwischenmenschlichen Beziehungen die Beziehungen zur Natur und zur Erkenntnis. Da stellt sich stattdessen die Frage, wer sachlich auf der Höhe ist.

Institut für soziale Dreigliederung

Die soziale Dreigliederung ist eine Forderung unserer Zeit. Bildungs- und Währungsfragen lassen sich heute nicht mehr durch Gesetze lösen. Grund und Boden, Menschenarbeit, Unternehmen und Kapital wie Waren zu behandeln, führt zu einer zunehmenden Verfälschung aller Preise.

Rudolf Steiner ist der erste und zugleich konsequenteste Verfechter einer sozialen Dreigliederung gewesen. Zu seiner Zeit fehlte es aber an Mitstreitern, um die nötige öffentliche Wirksamkeit zu erreichen.

Diese Webseite richtet sich sowohl an die Öffentlichkeit als auch speziell an diejenigen, die sich für eine soziale Dreigliederung einsetzen möchten. Die Rubrik Dreigliederung bietet einen Überblick, die Rubriken Studium und Forschung verschiedene Einstiegsmöglichkeiten an. Wer sich angesprochen fühlt, kann Kontakt mit dem Institut aufnehmen oder sich an einen der vorhandenen Netzwerke wenden. Wer es lieber auf Papier hat, mag in unserem Shop fündig werden.

Studium der sozialen Dreigliederung

Soziale Dreigliederung in Themen

Themen unseres Portals, mit Verweisen zu Essays, aktuellen News, Literatur und Initiativen.

Mithelfen

Empfohlene Literatur

Rudolf Steiner / Sylvain Coiplet

Wirschaftsleben und Assoziation

„Aus den Konsumenten, denjenigen, die Handel treiben und den Produzenten werden sich Assoziationen bilden, die vor allen Dingen mit der Regelung des Preises sich zu schaffen machen werden. Es würden diese Assoziationen, die sich ihre eigene Größe geben – wenn sie zu groß sind, würden sie unübersichtlich, wenn sie zu klein sind, würden sie zu teuer –, wiederum vereinigen zu großen Assoziationen; sie werden dann sich erweitern können zu dem, was man die Weltwirtschaftsassoziation nennen muß. Denn das ist ja das Charakteristikon der neueren Wirtschaft, daß sie zur Weltwirtschaft geworden ist.“

 

Bestellen

Rudolf Steiner / Sylvain Coiplet

Grundfragen der sozialen Dreigliederung

Eine systematische Einführung in die soziale Dreigliederung. Auch für Arbeitsgruppen geeignet.

  • Abgrenzung der drei Glieder
  • Abgrenzung der Dreigliederung
  • Größenordnung der Dreigliederung
  • Aktualität der Dreigliederung
  • Kernpunkte der Dreigliederung
Bestellen

Sylvain Coiplet

Die Überwindung des Nationalismus

Rudolf Steiner war klar, daß sein Ansatz einer sozialen Dreigliederung auf eine Überwindung des Nationalismus hinausgeht. Das Bürgertum hing aber damals noch stark am Nationalismus und lehnte es gerade auch deswegen ab, sich für eine soziale Dreigliederung einzusetzen. Inzwischen ist es bei vielen bezüglich des Nationalismus zu einem Umdenken gekommen. Sie möchten ihn gerne überwinden. Nur merken sie nicht immer wie tief die alten Denkgewohnheiten manchmal sitzen. Diese Schrift möchte zeigen, daß der Nationalismus sich nur dann wirklich überwinden läßt, wenn sich genug Menschen entscheiden, radikal im Sinne einer sozialen Dreigliederung umzudenken.

Bestellen

Johannes Mosmann

Das bedingungslose Grundeinkommen - Pathologie und Wirkung einer sozialen Bewegung

Kritische Analyse der Bewegung für ein bedingungsloses Grundeinkommen. Wie entstehen die Zwangsverhältnisse der Gegenwart? Ist Einkommen ein Menschenrecht? Was bedeutet Digitalisierung wirklich? Das Buch macht deutlich, weshalb ein bedingungsloses Grundeinkommen zwar unmöglich, das Streben danach jedoch von unschätzbarem Wert für die herrschenden Mächte ist.

Bestellen

Rudolf Steiner / Johannes Mosmann

Was ist eine „freie“ Schule?

Was bedeutet das Wörtchen „frei“ im Namenszug einer „freien“ Waldorfschule? Was genau verstand Rudolf Steiner unter „Selbstverwaltung“? Wie gestalten sich die gegenseitigen Verhältnisse der Kollegen, welche Strukturen bilden sich? Und wie stellt sich eine freie Waldorfschule zu Staat und Wirtschaft? Diese Ausgabe versammelt die Kernaussagen Rudolf Steiners zum Begriff der "Selbstverwaltung" in Bezug auf die Waldorfschule, sorgfältig ausgewählt aus 29 Bänden der Gesamtausgabe.

Bestellen

Rudolf Steiner / Albrecht Kiedaisch

Kleines Dreigliederungslexikon

Die soziale Dreigliederung von A bis Z (Arbeit bis Zweiteilung) mit über 900 Schlagworten und mit Querverweisen, die zum Weiterdenken einladen. Gut für das individuelle Studium geeignet und um wirksam allen einseitigen Interpretationen der sozialen Dreigliederung vorzubeugen.

Bestellen

Empfohlene Artikel

01.09.2022

Statt sich mit Rudolf Steiners Gesellschaftsverständnis wirklich auseinanderzusetzen, doziert Peter Bierl über eine Dreigliederung, die er sich offenkundig nur in der eigenen Vorstellung gebildet haben kann.  Weiterlesen

28.02.2022

Die Idee der sozialen Dreigliederung ist keine Gedankenspielerei, sondern der Versuch einer Antwort auf die von Rudolf Steiner beobachtete Entwicklung zur Individualisierung, Industrialisierung und Globalisierung. Um sich selber zu organisieren, brauchen Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben zu ihnen passenden Instrumente, nämlich den Vertrag, das Gesetz und den Ratschlag. Insofern es diese drei Instrumente schon gibt, kann man sagen, dass die soziale Dreigliederung in den Tatsachen lebt. Wir müssen aber diese Instrumente in ihrer Eigenheit soweit erkennen, dass sie nur dort angewendet werden, wo sie hingehören.  Weiterlesen

01.11.2019

Die erweiterte Demokratie – Teil I - Der vorliegende Aufsatz skizziert die Grenzen der Wirksamkeit demokratischer Prozesse. In den folgenden Teilen der hiermit beginnenden Serie wird dann aufgezeigt, wie sich das Volk gegenwärtig durch seine Fixierung auf demokratische Abstimmungsverfahren selbst entmachtet und der Herrschaft durch Finanz- und Politeliten unterwirft. Vor dem Hintergrund der Klimadebatte und der Enteignungs-Forderungen des Juso-Chefs Kevin Kühnert sollen demgegenüber praktische Wege beschrieben werden, wie »alle Macht« tatsächlich vom Volk ausgehen könnte.  Weiterlesen

Sprachen

Wir arbeiten stetig daran, die Inhalte in den vielfältigsten Sprachen verfügbar zu machen. Helfen Sie mit!