Empfohlene Literatur

Werke, die wir zum Studium der sozialen Dreigliederung und ihrer Interpretationen wirklich empfehlen können. Von einigen Büchern bieten wir Leseproben an. Dafür danken wir den Autoren.

Einführende Werke

In dieser Zitatensammlung geht es um übergreifende und grundsätzliche Themen, die bis heute kontrovers diskutiert werden. Dies gilt insbesondere für die Frage nach den Kriterien, um die drei Glieder – Geistesleben, Rechtsleben und Wirtschaftsleben – voneinander abzugrenzen. Dies gilt aber auch für die Frage, was die soziale Dreigliederung von einer Dreiteilung unterscheidet.  Details

Das grundlegende Werk Rudolf Steiners zur sozialen Dreigliederung. Zugleich ein Willensappell, alte Denkgewohnheiten zu überwinden, um den Forderungen einer industrialisierten und globalisierten Welt gerecht werden zu können.  Details

SEKEM ist heute eine weitverzweigte Initiative in Ägypten. 1977 wurde mit der Landwirtschaft begonnen, und nach und nach kamen verschiedene Wirtschaftszweige, Ausbildungsstätten und medizinische Einrichtungen hinzu. Viele Menschen, die heute von SEKEM hören, sprechen von einem "Wunder in der Wüste", von einem "Traum, der zu schön ist, um wahr zu sein".  Details

Assoziatives Wirtschaften - die Suche nach sozialer Gerechtigkeit. Die Unverkäuflichkeit von Grund und Boden - Vorschlag für ein neues Bodenrecht.  Details

Vergleiche mit anderen Ansätzen

Die Idee eines bedingungslosen Grundeinkommens ist Ausdruck einer Empörung gegen das System: Die menschliche Arbeit soll aus den Zwängen der gegenwärtigen Wirtschaftsweise befreit werden. Dieser völlig berechtigte Impuls kann sich jedoch nur solcher Vorstellungsmuster bedienen, wie sie den Menschen erst durch das selbe System eingeprägt wurden. In vorliegender Schrift werden diese Vorstellungsmuster analysiert und an der Wirklichkeit überprüft.  Details

Rudolf Steiner war klar, daß sein Ansatz einer sozialen Dreigliederung auf eine Überwindung des Nationalismus hinausgeht. Das Bürgertum hing aber damals noch stark am Nationalismus und lehnte es gerade auch deswegen ab, sich für eine soziale Dreigliederung einzusetzen. Inzwischen ist es bei vielen bezüglich des Nationalismus zu einem Umdenken gekommen. Sie möchten ihn gerne überwinden. Nur merken sie nicht immer wie tief die alten Denkgewohnheiten manchmal sitzen. Diese Schrift möchte zeigen, daß der Nationalismus sich nur dann wirklich überwinden läßt, wenn sich genug Menschen entscheiden, radikal im Sinne einer sozialen Dreigliederung umzudenken.  Details

Mit dieser Arbeit liegt zum ersten Mal eine vergleichende Untersuchung des dialektisch-historischen Materialismus (Marxismus) und der Geisteswissenschaft Rudolf Steiners (Anthroposophie) vor....   Details

Vertiefende oder spezielle Darstellungen

Der Band will einen Zugang zur sozialwissenschaftlichen Thematik im Werk Rudolf Steiners vermitteln und zugleich etwas von der Spannweite der anthroposophischen Sozialwissenschaft deutlich werden lassen.  Details

Sozialwissenschaftliche Grundlagen: Der Szientismus unserer Zeit und die Notwendigkeit einer geisteswissenschaftlich orientierten Sozialwissenschaft. Die Gesellschaftsutopien als Vorankündigungen...   Details

M. Schmidt-Brabant: Zum Geleit. St. Leber: Einleitung: Das soziale Hauptgesetz - Anforderung zum Verständnis. Soziales Hauptgesetz und die Dreigliederung U....   Details

Grundlegendes zum Assoziationsbegriff. St.Leber: Die Stellung der Assoziation im Wirtschaftsleben. C.Strawe: Geschichtliches zum Assoziationsbegriff. Bildentwürfe zu den Assoziationen. U.Hermannstorfer:...   Details

Beiträge verschiedener Autoren, gegliedert in 4 Hauptkapitel: I. Einführung. S. Leber: Zum Geldproblem. II. Gelderkenntnis: Methodische Zugänge. U....   Details

Dieser Sammelband enthält Beiträge unter den Überschriften: I. Einführung. St.Leber: Der Staat. II.Staatliche Bevormundung oder mündiger Bürger? C.Strawe: Weinger Staat, mehr Demokratie...   Details

S. Leber: Vorwort und Einleitung. Mit Beiträgen zu den Kapiteln: I. Neugestaltung des Bodenrechts. A. Janitzki: Eigentum und soziale Dreigliederung. H. Genswein: Aspekte bestehenden Eigentumsrecht....   Details

Albert Schmelzer bereitet erstmals die Geschichte der Dreigliederungsbewegung des Jahres 1919 für die historische Forschung auf. Er gibt eine detaillierte Beschreibung des Verlaufs und der Organisationsformen der Bewegung, charakterisiert die beteiligten Personen und den unermüdlichen Einsatz Rudolf Steiners.  Details