Liebe Leserinnen und Leser,
wir sind für diese Webseite und unsere weiteren Aktivitäten auf Ihre Spenden angewiesen.
Es fehlt nicht mehr viel, um unser Ziel für dieses Jahr noch zu erreichen. Helfen Sie mit !

Wir brauchen für 2018: 23.000 €Bisher eingegangen sind: 20.745 €
90% finanziert
 
Weitere Details zur Finanzierung des Instituts für soziale Dreigliederung finden Sie in unserem Finanzbericht

Spenden

Spendenkonto:
Institut f. Dreigliederung, BIC GENODEM1GLS, IBAN DE80430609671136056200

Grundlagenseminar

Das Grundlagenseminar bietet sich als erster Einstieg in die Grundfragen der sozialen Dreigliederung an. Das 4-5 tägige Intensivseminar findet in den Räumen des Instituts für soziale Dreigliederung in Berlin statt. Die Teilnehmerzahl ist auf 7 Personen beschränkt.

In Zukunkt werden jedes Jahr mehrere Termine zur Auswahl stehen. Bei entsprechender Nachfrage können Grundlagenseminare vor Ort angeboten werden, wenn lokale Arbeitsgruppen die Organisation übernehmen.

Inhaltlicher Aufbau

Teil 1

Was heisst soziale Dreigliederung? Wie unterscheidet Rudolf Steiner überhaupt zwischen den drei Bereichen Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben?

Wir helfen uns mit folgenden Unterscheidungen

  • Vertrag, Gesetz und Ratschlag
  • Kollektives Urteil, demokratisches Urteil und individuelles Urteil
  • Bedürfnisse, Gefühle und Fähigkeiten

und kommen zu einem Verständnis der grundlegenden Unterscheidung zwischen

  • Ware, Arbeit und Kapital

Dauer: 2-3 Tage

Teil 2

Was unterscheidet eine soziale Dreigliederung von der heute vorherrschenden sozialen Dreiteilung beziehungsweise Zweiteilung? Wie wirken die drei Bereiche Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben zusammen?

Wir gehen aus von der überraschenden Zuordnung

  • des Kapitals zum Geistesleben
  • der Arbeit zum Rechtsleben

und finden gerade darin die Antwort auf die Bedingungen eines zeitgemässen Zusammenwirkens von Wirtschaftsleben, Rechtsleben und Geistesleben

Dauer: 1/2 Tag

Teil 3

Welche Vorurteile stehen heute einem Verständnis der sozialen Dreigliederung entgegen? Wie kann man diesen Vorurteilen entgegenwirken?

  • Rassismus- und Antisemitismusvorwurf gegenüber Rudolf Steiner und der Anthroposophie
  • Verwechslung zwischen dem sozialem Organismus im Sinne der sozialen Dreigliederung und der alten Ständeordnung

Dauer: 1-2 Tage

 

Teilnahmebedingungen

Maximal 7 Teilnehmer. Anmeldung erforderlich. Eintritt frei, Spenden erbeten.

Anforderungen

Folgende Lektüre wird vorausgesetzt:

Rudolf Steiner, Kernpunkte der sozialen Frage, GA 23

  • Kapitel 2 – Die vom leben geforderten wirklichkeitsgemässen Lösungsversuche für die sozialen Fragen und Notwendigkeiten
  • Kapitel 3 – Kapitalismus und soziale Ideen

Rudolf Steiner, Nationalökonomischer Kurs und Seminar, GA 340 und 341

  • Erster Vortrag

Ort

Berlin-Kreuzberg in den Räumen des Instituts für soziale Dreigliederung

 

Bei Interesse melden Sie sich bitte bei Sylvain Coiplet.

Zum Kontaktformular