Übersicht

Die Arbeit an einer sozialen Dreigliederung geht von Einzelmenschen und Initiativen aus. Eine engere Zusammenarbeit ist bisher an den zu weit auseinanderliegen Auslegungen der sozialen Dreigliederung gescheitert. Zwischenzeitlich gelang die Bildung eines losen Netzwerks, wo wenigstens ein Austausch über die jeweiligen Initiativen möglich war. Inzwischen ist das auch nicht mehr der Fall.

Es gibt keine allgemeinverbindliche Interpretation der sozialen Dreigliederung. Es würde der Natur dieses Ansatzes selbst widersprechen, eine inhaltliche Übereinstimmung verordnen zu wollen. Eine solche Übereinstimmung wird sich nur aus einer aktiven Auseinandersetzung mit der Sache selbst ergeben können.

Veranstaltungen und Netzwerke

Das mehrtägige Grundlagenseminar bietet eine Ersteinführung in die soziale Dreigliederung an. Referent ist Sylvain Coiplet vom Institut für soziale Dreigliederung. Die Einladung geht von lokalen Arbeitsgruppen aus, die auch für die Organisation zuständig sind. Dieses Intensivseminar legt den Schwerpunkt auf Rudolf Steiner, führt aber gleichzeitig in die Aktualität und Auslegungen der sozialen Dreigliederung ein. In der Schweiz werden die Grundlagenseminare zusammen mit Fionn Meier von der Fördergesellschaft Demokratie Schweiz angeboten. Daneben bietet Axel Burkart mit dem Kraftwerk Mensch seit Oktober 2020 einen Studiengang Holistische Sozialwissenschaft - Soziale Dreigliederung an.

Jährliche Netzwerktreffen werden seit 1989 von der Initiative Netzwerk Dreigliederung organisiert. Seit 2015 finden diese Treffen an wechselnden Orten statt. Zum Koordinierungskreis gehören derzeit Christoph Strawe, Stefan Padberg, André Bleicher, Gerald Häfner, Ingrid Lotze, Peter Wassmer und Moritz Christoph an. Seit November 2021 hat Axel Burkart daneben mit dem Bündnis soziale Dreigliederung ein eigenständiges Netzwerk aufgebaut. Zu einem Austausch oder Zusammenarbeit dieser beiden Netzwerke ist es bisher nicht gekommen. Das Institut für soziale Dreigliederung gehört keinem Netzwerk an und legt stattdessen seine Priorität auf den persönlichen Austausch mit den konkreten Akteuren.

Darüber hinaus gibt es überall eigenständige Arbeitsgruppen und diverse Veranstaltungen, sei es zur Einführung oder zur Vertiefung von einzelnen Aspekten. Falls Sie erwägen, selber eine Veranstaltung über die soziale Dreigliederung zu organisieren, können Sie mit den sich hier selbst vorstellenden Referenten in Kontakt treten und uns natürlich auf diese Veranstaltung hinweisen, damit wir sie in unser Veranstaltungskalender aufnehmen können.

Initiativen

Zu den Initiativen geben wir jeweils eine kurze Einleitung, die den reellen oder vermeintlichen Bezug zur sozialen Dreigliederung darlegt. Die Mitglieder dieser Initiativen werden, so weit wir sie ermitteln konnten, aufgelistet.

Dokumentiert werden nicht nur aktuelle Initiativen, sondern möglichst auch die wichtigsten Initiativen der letzten 100 Jahren, angefangen mit den Initiativen, die von Rudolf Steiner seinerzeit begleitet und später teilweise eingestellt werden mussten.

Sylvain Coiplet

Stand: 20.01.2022