Autoren zur sozialen Dreigliederung

In unserer Bibliographie zur sozialen Dreigliederung sind über 1000 Autoren aus den letzten 100 Jahren vertreten. Zu manchen Autoren stellen wir neben den bibliographischen Einträgen weitere Informationen zur Verfügung, wie Biographie, Online-Texte oder sogar bevorstehende Veranstaltungen. In Zukunft haben wir vor, eine Einführung in die charakteristische Ausrichtung der bisher wichtigsten Autoren zu geben.

Themenschwerpunkte Ort
Initiativen: 1
Jahrgang 1950.

Heidt, Wilfried

* 1941  2012
Artikel: 2 Verzeichnis: 21
Wilfried Heidt * 1941 † 2012 änderte die soziale Dreigliederung ab, indem er das Rechtsleben über das Geistesleben und Wirtschaftsleben stellte (Demokratismus). Dem Einsatz für eine soziale Dreigliederung sollte die Einführung einer dreistufigen Volksgesetzgebung vorausgehen.
Verzeichnis: 1
Initiativen: 1
* 1956 Initiatorin und Gesellschafterin des Omnibus für Direkte Demokratie
Artikel: 2 News: 1
Jahrgang 1955. Waldorflehrer und Gründer der Volksinitiative Schule in Freiheit. Zurzeit Vorstand im Bund der Freien Waldorfschulen.
News: 1 Verzeichnis: 6
Verzeichnis: 12 Initiativen: 2
Stefan Padberg * 1959 beschäftigt sich seit der Finanzkrise 2007 verstärkt mit der Dreigliederungsidee. Seit 2019 Redakteur der Zeitschrift »Sozialimpulse« und seit 2021 Geschäftsführer des Instituts für soziale Gegenwartsfragen Stuttgart.

Schilinski, Peter

* 1916  1992
Artikel: 1 Verzeichnis: 9
Peter Schilinski * 1916 † 1992 war ein langjähriger Aktivist der sozialen Dreigliederung, mit dem Schwerpunkt Rechtsleben.
Verzeichnis: 3 Initiativen: 1
Johannes Stüttgen * 1945 Als Schüler von Joseph Beuys und Wilhelm Schmundt setzt Johannes Stüttgen seine Hoffnung auf Zentralbankgesetze und direkte Demokratie. Anhänger des bedingungslosen Grundeinkommens.
Verzeichnis: 2
Schüler von Wilhelm Schmundt.