Liebe Leserinnen und Leser,
wir sind für diese Webseite und unsere weiteren Aktivitäten auf Ihre Spenden angewiesen.
Es fehlt nicht mehr viel, um unser Ziel für dieses Jahr noch zu erreichen. Helfen Sie mit !

Wir brauchen für 2018: 23.000 €Bisher eingegangen sind: 19.250 €
84% finanziert
 
Weitere Details zur Finanzierung des Instituts für soziale Dreigliederung finden Sie in unserem Finanzbericht

Spenden

Spendenkonto:
Institut f. Dreigliederung, BIC GENODEM1GLS, IBAN DE80430609671136056200

Artikel & Essays

In diesem Archiv sind nahezu alle Interpretationen der sozialen Dreigliederung vertreten. Angefangen wird mit Rudolf Steiner und seinen direkten Mitstreitern. Nach dem Zweiten Weltkrieg und erst recht nach 1968 kommt es zu immer grundlegenderen Meinungsverschiedenheiten zwischen ihren Vertretern. Wir versuchen einerseits diese Vielfalt abzubilden, bevorzugen aber andererseits Autoren, die uns überzeugen.

Ansicht Thema Autor/in Jahr
2006
01.10.2006

Was fasziniert eigentlich so an der Idee eines Grundeinkommens? Daß damit der Kapitalismus durch die Hintertür überwunden wird? Oder daß wir alle so werden können wie die Kapitalisten und nicht mehr arbeiten müssen?  Weiterlesen

01.08.2006

Wir müssen nur genau wissen wie die Welt in zwanzig Jahren aussieht, dann wissen wir auch genau, was wir den heutigen "Lehrlingen" beizubringen haben.Man sieht sofort, dass dieser Satz in sich zu stimmen scheint, der Realität gegenüber aber absurd ist, wenn Zukunft Zukunft bleiben soll.Biologisch-dynamische AusbildungMitte September, im Anschluß an das Fest des Studienjahres...   Weiterlesen

01.07.2006

Deutschland einig FußballlandNach der Niederlage der deutschen Fußballmannschaft gegen die italienische ließ sich die Besucherin einer Fan-Meile im ARD-Interview zu dem kuriosen Satz hinreißen: „Im Herzen sind wir Weltmeister, auch wenn wir es auf der Leinwand nicht geworden sind.“ Eine wahrhaft verkehrte Weltsicht tut sich hier auf, die symptomatisch ist für das „Fußballfieber“,...   Weiterlesen

01.06.2006

Übersicht über die Kontroverse Bedingungsloses Grundeinkommen?zwischen Götz Werner, Sylvain Coiplet, Stephan Eisenhut, Ingo Hagel, Ulrich Piel, Thomas Brunner, Heidjer Reetz, Franz Ackermann und Marc Desaules Die Medien berichteten vor einigen Wochen über manche Institute...   Weiterlesen

01.04.2006

Guten Tag Herr Coiplet Mit Interesse habe ich Ihre Studie „Anarchismus und Soziale Dreigliederung“ gelesen. Darauf gestossen bin ich per Zufall. Soziale Dreigliederung war mir jedoch bereits zuvor ein Begriff, insbesondere durch meine Erziehung und meine gegenwärtige Ausbildung an einer Rudolf-Steiner-Oberstufe. Ihre Arbeit hat mit Sicherheit...   Weiterlesen

01.04.2006
Von:

Sind Zwangsmaßnahmen gegen ihre Eltern in Deutschland gerecht?Was um Himmels Willen finden Schulbehörden im Märkischen Kreis daran angemessen, wenn sie insgesamt fast 20.000 Euro Zwangsgeld von drei kinderreichen Familien einpfänden, die einen privaten, in Deutschland bislang nicht vorgesehenen Bildungsweg eingeschlagen haben? Auf seiner Pressekonferenz hielt Prof. Dr. Vernor Muñoz...   Weiterlesen

01.04.2006

Freiheit oder FremdbestimmungDreigliederung oder BolschewismusMaterialien zur Zeitgeschichte (pdf)Verlag Carl Bacher SchorndorfHerausgegeben vonMartin BacherDr. med. Fritz Spielberger   Weiterlesen

01.03.2006

Es ist also nun so weit, wovon so mancher staatsgläubige Zeitgenosse schon lange träumte: die Eurythmie ist hoffähig geworden. Wer noch dachte, dass die Ernennung eines Eurythmisten zum Professor, wie sie vor mittlerweile vier Jahren (2002) an der Alanus Hochschule durchgeführt wurde, ein einmaliges Missverständnis oder ein humorvoller PR-Gag war, der weiß nun spätestens...   Weiterlesen

01.03.2006

Die materialistische Kapitalauffassung bei Karl Marx und in der neoliberalen Wirtschaftskultur der Gegenwart im Vergleich mit der postmaterialistischen Kapitaltheorie Rudolf SteinersDie Kapitaltheorie Karl Marx versteht sich selbst als „materialistisch“. Im Gegensatz zu anderen materialistischen Wirtschaftstheorien zeichnet sich diese jedoch dadurch aus, dass Marx sie aus einem...   Weiterlesen