Heinz Hartmut Vogel

* 1914  1995

Arzt und Dreigliederer. Ehemaliger Waldorfschüler. Assistenzart bei Margarethe Hauschka, anschliessend Betriebsarzt bei der Firma Voith. Danach bei der WALA langjähriger Leiter der medizinischen Abteilung und Stiftungsmitglied. Mitbegründer des Seminars für freiheitliche Ordnung.

Beim Seminar für freiheitliche Ordnung wurde seit 1957 versucht, eine Synthese zu finden zwischen dem im damaligen akademischen Bereich diskutierten Ordoliberalismus, der Freiwirtschaftslehre Silvio Gesells und der sozialen Dreigliederung Rudolf Steiners. Dementsprechend war Heinz Hartmut Vogel zeitlebens nicht davon abzubringen, dass Rudolf Steiner – wie Silvio Gesell – Zinsen überhaupt abgelehnt haben soll, obwohl sich Rudolf Steiner selbst auf Nachfrage ausdrücklich davon distanziert hat. Mit dieser Fehleinschätzung Rudolf Steiners und damit auch der sozialen Dreigliederung steht Heinz Hartmut Vogel inzwischen nicht allein. Dies hat seinem ursprünglichen Anliegen, dass die soziale Dreigliederung im akademischen Bereich ernsthaft diskutiert wird, eher geschadet als geholfen.

Artikel

07.11.1959
Artikel

Verzeichnis