Christian Drosten

Die Art wie Drosten im Corona-Weltkrieg als Held angehimmelt wird, ähnelt bedenklich dem Kult um Ludendorff im Ersten Weltkrieg. Er meint von Corona etwas zu verstehen. Das ist alles andere als sicher, wenn er dabei auf Impfung setzt. Sicher ist aber, dass er als Viren-Fachidiot keine Ahnung von Mensch und Gesellschaft hat – wie damals der Kriegs-Fachidiot Ludendorff. Und wenn er mit seiner Impfstrategie scheitert, dann lässt sich befürchten, dass er es auf den Verrat durch die Heimatfront zurückführt. Es lebe die Dolchstosslegende!