Assoziation fängt schon bei einem Menschen an

Quelle: BIB 000m, S. 237-238, . Ausgabe 1972, 27.01.1919

Die Assoziationen, an die ich denke, können eine Mitgliederzahl haben von x bis 1. Zwischen solchen Produktionsassoziationen und solchen Konsumassoziationen werden sich Koalitionen ergeben, und zwar so, daß alles nach dem Konsum orientiert ist. Rainer hat ganz richtig mit seiner Brotherstellung beim Konsum begonnen. Ich sagte ihm: sammeln Sie sich so viele Konsumenten, daß Sie das Brot produzieren können. Ebenso macht es der Philosophisch-Anthroposophische Verlag. Dieser ist allein darauf gebaut, daß man die Bücher verlangt. Hier ist die Anthroposophische Gesellschaft selbst die Assoziation, die die Produktion hervorruft. Die ideale Assoziation ist diese, daß eine leitende Persönlichkeit für eine Produktion den Kreis der Konsumenten findet. Weil aber das wirtschaftliche Leben so kompliziert ist, muß ein System von Assoziationen da sein.