Helmut Zanders Missverstehen der sozialen Dreigliederung

01.12.2007

"Die Untersuchung von Zanders Darstellung der Aktivitäten für eine soziale Dreigliederung führt zu dem Ergebnis, dass der mit seinem Werk einhergehende Deutungsanspruch im Wesentlichen ungedeckt bleibt. Doch bei allem Ärgernis, dass seine sehr bemühte, aber doch oft oberflächlich bleibende Arbeit bietet, bleibt Zander doch ein interessanter Zeitgenosse." Christoph Strawe

Christoph Strawe Helmut Zanders Missverstehen der sozialen Dreigliederung (PDF)

Aus Sozialimpulse - Rundbrief Dreigliederung des sozialen Organismus, Nummer 4/2007