Probleme des Einheitsstaates und Wege zu seiner Entflechtung
Im Buch: Der Staat. Aufgaben und Grenzen

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1992
Quellenangaben: Stuttgart 1992
Die Menschheit ist längst zur Erkenntnis der Miseren, der Gefahren, des Abgrundes erwacht. Doch sie verharrt in Ratlosigkeit und der herrschende Egoismus zerstört weiter. Es fehlt die Formel, wie Freiheit, ein höchstes Menschheitsgut, mit Brüderlichkeit in Einklang gebracht werden kann. Inhalt: Bestandsaufnahme. Die historische Entwicklung von Einheitsstaat und Wirtschaftsmacht. Motive und Mentalitäten heute. Die ideologische Unterwanderung. Hoheit des Staatsapparates oder Hoheit des Rechts? Verfassung und Verfassungswirklichkeit. Das Problem von Einheitsstaat, Wirtschaft und Parteien im Lichte eines neuen Staatsgedankens. Soziales Hauptgesetz als Katalysator der Einheitsmentalität. Quantitative Ent-Mächtigung - qualitative Er-Mächtigung des Staates. Den Einheitsstaat schrittweise abbauen.