Der Sinn des Staates im Zeitalter der freien Individualität
Im Buch: Der Staat. Aufgaben und Grenzen

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1992
Quellenangaben: Stuttgart 1992
Juristische Tätigkeit ist technokratische Strukturschaffung, Hinführung auf den Todespunkt. Andererseits ist die Mißachtung der Rechte anderer zugleich unmoralisch. Rudolf Steiner hat in der Dreigliederungslehre den Staat als notwendiges Glied des sozialen Organismus dargestellt. Die Überlegungen Krieles kreisen um die Gesichtspunkte: Gleichheit, Freiheit, Dreigliederung, das ethische Minimum, Vertrag oder Vertrauen, Fortschritt.