Im Kampf um die Menschenrechte

Erscheinungsjahr: 1987
Quellenangaben: Die Kommenden, 41.Jg., 1987, Nr.2, S.7-10, Nr.3, S.15-18
Die Zuwendung des Menschen zur irdisch-materiellen Welt. Die Entstehung des freiheitlichen Rechtsstaates. Wie konnte es zur Unterdrückung der Menschenrechte kommen? Die wirkliche Macht liegt heute in den Händen von Wirtschaftsgruppen. Nr.3: Der Mensch weiß heute nicht mehr, was der Mensch seiner wahren Wesenheit nach ist. Die Menschenrechte dürfen nicht als politisches Kampfmittel gebraucht werden. Der Staat muß sich auf seine wesenseigenen Aufgaben besinnen.