Liebe Leserinnen und Leser,
wir sind für diese Webseite und unsere weiteren Aktivitäten auf Ihre Spenden angewiesen.
Es fehlt nicht mehr viel, um unser Ziel für dieses Jahr noch zu erreichen. Helfen Sie mit !

Wir brauchen für 2018: 23.000 €Bisher eingegangen sind: 19.250 €
84% finanziert
 
Weitere Details zur Finanzierung des Instituts für soziale Dreigliederung finden Sie in unserem Finanzbericht

Spenden

Spendenkonto:
Institut f. Dreigliederung, BIC GENODEM1GLS, IBAN DE80430609671136056200

Das Soziale Hauptgesetz - Beiträge zum Verhältnis von Arbeit und Einkommen.
Sozialwissenschaftliches Forum Band 1.

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1986
Herausgeber: Herausgegeben von der Sozialwissenschaftlichen Forschungsgesellschaft durch Stefan Leber
Quellenangaben: Stuttgart, Verlag Freies Geistesleben
  • M. Schmidt-Brabant: Zum Geleit.
  • St. Leber: Einleitung: Das soziale Hauptgesetz - Anforderung zum Verständnis.

Soziales Hauptgesetz und die Dreigliederung

Kontroverse Sichtweisen des Hauptgesetzes

  • W. Kugler: Das Soziale Hauptgesetz - ein nationalökonomisches Prinzip.
  • K. Buchleitner: Das Soziale Hauptgesetz und die Dreigliederung.
  • G. von Beckerath: Zum Verstehen des sozialen Hauptgesetzes.
  • H.J. Windelberg: Ist das Heil aller noch zu vergrößern?
  • C. Lindenau: Gültig wie ein Naturgesetz?

Einrichtungen und Übungen im Sinne des Hauptgesetzes.

  • W. Latrille: Zum Sozialen Hauptgesetz.
  • E. Lasch: Der Einzelne und das Soziale Hauptgesetz - eine Herausforderung zeitgemäßen Christentums.
  • R. Kerler: Wirtschaftsgemeinschaft - ein Übungsweg aus der Sicht eines Teilnehemers.
  • H. Dackweiler: Spuren des Sozialen Hauptgesetzes in einer sozialtherapeutischen Lebensgemeinschaft.

Lösungsvorschläge zu Gegenwartsproblemen im Sinne des Hauptgesetzes.

  • R. Burkhardt: Soziales Hauptgesetz und Gesundheitswesen.
  • B. Hardorp: Anspruch und Zuspruch - Rentensicherheit und soziales Hauptgesetz.

Soziales Hauptgesetz, Wirtschaftsordung und Weltwirtschaft.

  • J.E. Zimmermann: 1945 - und was dann? Weltwirtschaftskrisen und Soziales Hauptgesetz.
  • H. Blomberg: Von der risikogesteuerten zur vernunftgeleiteten Wirtschaft - assoziative Urteilsbildung statt zerstörerisches Kapitalrecht.

R. Giese: Nachweis von Aussagen Rudolf Steiners zum Sozialen Hauptgesetz.

C. Matthiesen: Das Institut für soziale Gegenwartsfragen e.V. Freiburg stellt sich vor.

Buchbesprechungen

C.Strawe: H.G.Schweppenhäuser, Das Soziale Rätsel. Leist: D.Brüll, Der anthroposophische Sozialimpuls. U.Rösch: C.Lindenau, Soziale Dreigliederung. Siehe auch die Einzelbeiträge. 1986; Rez.: Die Drei, 6/1987, S.498f (C.Roder).