Anthroposophie und Dreigliederung. Das soziale Leben als Entwicklungsfeld des Menschen.
Reihe: Anregungen zur anthroposophischen Arbeit 15

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1986
Quellenangaben: Stuttgart 1986, 171 S
Der bewußtseinsgechichtliche Quellort der sozialen Dreigliederung - Anthropologie und Anthroposophie in Steiners Von Seelenrätseln - Max Dessoir und Franz Brentano - Erste Verständigungsfelder für ein anthropologisch-anthroposophisches Wissenschaftsgespräch - Ein Hauptthema: das dreigliedrige Erfassen des Menschenwesens - Soziale Welt als individueller Entwicklungsschritt zwischen Schöpfung und Schulung. Die soziale Welt als Entwicklungsfeld des Menschen - ihr funktionaler und institutionaler Charakter - menschliche Individualität als neuer Identitätsort der Gesellschaft - Dreigliederung als Gesellschaftsverfassung des sich erweiternden Menschenbewußtseins. Rez. in: Erziehungskunst 12/1986, S. 769-771 (J. Kiersch), Das Goetheanum, 39/1986, S. 301-302 (A. Schmelzer), im Buch Die Wirtschaftlichen Assoziationen (1987) S.346 (A.Neider), Erde und Kosmos, 4/1986, S.67 und Bausteine 4/1986, S.108 (R.Burkhardt).