In Gegensätzen miteinander - vom Geschichtsdrama des 20.Jahrhunderts. Beitrag im Buch: Friedensfähigkeit durch Anthroposophie

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1982
Quellenangaben: Stuttgart 1982
Der Ansturm der Bilder, Klänge und Rhythmen in den Medien. Die Verselbständigung des Trieblebens. Die Jugendbewegung. Der Mensch, der seine Persönlichkeit entwickelt, verhält sich antisozial. Er muß die Kräfte der Sozietät bewußt entwickeln. Durch die sechs Übungen, die Rudolf Steiner ausgearbeitet hat, erfüllen sich die Lebensgebärden mit Bewußtsein. Die Revolution der Brüderlichkeit steht noch aus - und ist schon da zwischen denen, die sich auf den Weg machen.