Die Herauslösung des Geldes aus der Wirtschaft. Dargestellt am Vorgang der Trennung von Arbeit und Einkommen.

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 2019
Quellenangaben: Zeitschrift Sozialimpulse, Rundbrief Dreigliederung des sozialen Organismus, Jahrgang 30, Heft 1, März 2019, S. 22-25

Zusammenfassung

Kurt Wilhelmi versucht das Soziale Hauptgesetz von Rudolf Steiner als Herauslösung des Geldes aus der Wirtschaft zu erklären.

Anmerkung des Rezensenten

In seinem Buch Die Kernpunkte der sozialen Frage betont Rudolf Steiner einerseits die Notwendigkeit, die Arbeit „von dem politischen Staate aus in Unabhängigkeit von den Verwaltungen des Wirtschaftslebens“ zu regeln, und andererseits die Tatsache, dass Staaten die „Währungsfrage niemals in befriedigender Art durch Gesetze lösen“ können. Kurt Wilhelmi, als würdiger Schüler von Wilhelm Schmundt, stellt die soziale Dreigliederung auf den Kopf, wenn er, wie in diesem Text, die Arbeit zum Wirtschaftsleben und das Geld zum Rechtsleben rechnet.

Sylvain Coiplet