Waldorfschule und Dreigliederung - Der peinliche Auftrag

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1992
Herausgeber: Lazarus Verlag, Raisdorf/Leiden
ISBN: 3-924967-06-7

Zusammenfassung

Am Beispiel der Waldorfschule wird in diesem Buch demonstriert, wie eine Institution des Geisteslebens sich eine zeitgemäße Struktur gegen kann.

Inhalt

  1. Die Grundform einer dreigegliederten Schule
  2. Republikanisch und demokratisch
  3. Das Richtergremium
  4. Das Geistorgan
  5. Waldorfschule und Waldorfeltern
  6. Waldorfschule und Förderung
  7. Eine alternative dreigliedrige Schulstruktur
  8. Eine Zweiklassenschule?

Anhang

  1. Ein Kapitel aus der pädagogischen Sozialpathologie: Die Unterwerfungsakte.
  2. Ein mikro-sozialer Exkurs.

Rezensionen

  • C. Hoffmann, O.P., M. König, in: Lazarus 3/1992, S.44-45
  • G. von Beckerath, in: Das Goetheanum Nr.14, 1993. S.146-147

Abdruck eines Kapitels in Lazarus H. 2/1992, S.23f.