Der soziale Organismus in seiner Freiheitsgestalt

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1968
Herausgeber: Freie Hochschule für Geisteswissenschaft Goetheanum, Dornach

Der Verfasser macht auf sozialem Felde den Versuch, die elementaren Grundlagen des sozialen Lebens mit Begriffen zu beschreiben, die aus der Menschennatur selbst geschöpft sind.

Inhalt

I. Das unerkannte Unternehmen.
II. Drei Bestrebungen, das freie Unternehmertum zum Erscheinen zu bringen.
III. Das Wirtschaftsleben in seiner Grundstruktur.
IV. Drei sinnwidrige Begriffe hemmen das Werden des sozialen Organismus.
V. Die dreigliedrige Freiheitsgestalt des sozialen Organismus in der Verwirklichung.
VI. Gesunden der Völkerbeziehungen, dargestellt am Krankheitssymptom der Inflation.

Rez. zur Ausgabe 1968: Die Drei, 2/1969, S.136 (R. Kreutzer)