Bodenfrage und Dreigliederungspraxis

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1920
Quellenangaben: Dreigliederung des Sozialen Organismus, 2.Jg., Nr.18, 1920
Im dreigliedrigen sozialen Organismus kann man Grund und Boden nicht kaufen. Grund und Boden, insofern er zu tun hat mit menschlicher Arbeitskraft, ist eine demokratische Angelegenheit. Die Bestimmung, wie Grund und Boden von einem Menschen auf den anderen übergeht, ist eine geistige Angelegenheit, die nichts zu tun hat mit Vererbung und Blutsverwandtschaft.