Warum ich nicht Sozialdemokrat wurde?
Offener Brief an Herrn D. Eduard Dietz

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1919
Quellenangaben: Konstanz 1919, 8 S
Heisler begründet und erklärt die oben genannte Frage. Er geht auf Einzelheiten des Erfurter Programms ein und weist auf den Aufruf R. Steiners An das deutsche Volk und an die Kulturwelt hin: Und vielleicht dürfte sich gerade das Steinersche Programm als der Boden erweisen, auf dem sich die fortschrittlich und sozial gesinnten Männer und Frauen verschiedener Parteien zu gemeinsamer Arbeit zusammenfinden können. Wenn sich das ermöglichen ließe, oder wenn die sozialdemokratische Partei sich zur Trägerin der neuen Idee machen würde, dann soll für mich in dieser Hinsicht das letzte Wort noch nicht gesprochen sein.