Liebe Leserinnen und Leser,
wir sind für diese Webseite und unsere weiteren Aktivitäten auf Ihre Spenden angewiesen.
Es fehlt nicht mehr viel, um unser Ziel für dieses Jahr noch zu erreichen. Helfen Sie mit !

Wir brauchen für 2018: 23.000 €Bisher eingegangen sind: 19.250 €
84% finanziert
 
Weitere Details zur Finanzierung des Instituts für soziale Dreigliederung finden Sie in unserem Finanzbericht

Spenden

Spendenkonto:
Institut f. Dreigliederung, BIC GENODEM1GLS, IBAN DE80430609671136056200

Eigentum. Die Frage nach der Sozialbindung des Eigentums an Boden und an Unternehmen.
Sozialwissenschaftliches Forum Band 5

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 2000
Quellenangaben: Stuttgart 2000, 264 S.(Freies Geistesleben), ISBN: 3-7725-1535-5

S. Leber: Vorwort und Einleitung. Mit Beiträgen zu den Kapiteln: I. Neugestaltung des Bodenrechts. A. Janitzki: Eigentum und soziale Dreigliederung. H. Genswein: Aspekte bestehenden Eigentumsrecht. J. v. Heynitz: Bodenordnung leistungsfähiger Struktur. R. Geitmann: Mit dem Erbbaurecht auf dem richtigen Weg? II. Die Sozialbindung des Eigentums an Unternehmen. A. Schmelzer: Rudolf Steiners Anschauungen zum Eigentumsrecht an Produktionsmitteln. C. Strawe: Sozialbindung des Eigentums. III: Neue Unternehmensformen. B. Hardorp: Das Kapital des Unternehmens und seine Bedeutung. H. Hegenauer, K. Kossmann: Das Modell der Wala-Stiftung. C. Czesla: Rechtsformen - einmal anders betrachtet. IV.Anhang A. Quecke: Buchbesprechung: F. M. Ott, Befristetes Eigentum als Resultat empierischer Rechtsanschauung. Konzept zur Reform der Bodenordnung.