Staatsbegriff und Rechtsleben in der dreigegliederten Gesellschaft
Im Buch: Der Staat. Aufgaben und Grenzen

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1992
Quellenangaben: Stuttgart 1992
Der Beitrag behandelt den Entwurf der Dreigliederung des sozialen Organismus d.h. die Trennung der sozialen Welt in drei Teilbereiche so zu denken, daß die Verbindung der drei Teilbereiche zur Ganzheit des sozialen Organismus sich auf die rein sachlich-funktionale Ebene verlagert. In einem zweiten Teil werden einige Konsequenzen aus der Entstaatlichung der Gesamtgesellschaft für das staatlich-rechtliche Leben betrachtet.