Der soziale Organismus als Mysterium

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 2015
Herausgeber: Verlag Freies Geistesleben, Stuttgart
ISBN: 978-3-7725-2634-3
Seiten: 332

Inhalt

  1. Vom Wesen des sozialen Organismus
  2. Wie ist eine wissenschaftliche Erkenntnis des Spirituellen möglich?
  3. Die spirituelle Begründung der Dreigliederung des sozialen Organismus
  4. Der soziale Organismus als siebengliedriger Tempelbau
  5. Die physische Organisation des sozialen Organismus als viergliedriger Gedankenorganismus
  6. Erde und Menschheit als viergliedriger Organismus
  7. Zur künftigen Entwicklung des sozialen Lebens

Anhang

  1. Das politische Interesse Rudolf Steiners und sein Wirken für die Heilung des sozialen Lebens
  2. Die Vertiefung der Naturerkenntnis durch Geisteserkenntnis und ihre Bedeutung für die Gesundung des sozialen Lebens

Rezension

Johannes Mosmann, in: Zeitschrift Sozialimpulse, Jahrgang 28, Heft 3, September 2017, S.40-41

Johannes Mosmann hält Dietrichs Spittas „Der soziale Organismus als Mysterium“ für ein mutiges und wichtiges Buch. Es ist wichtig, weil Spitta aus dem gesamten Spektrum der Geisteswissenschaft aufzeigt, dass die gegenwärtig mögliche Form der Anthroposophie die soziale Dreigliederung ist und weil er die anthroposophische Bewegung als das hinstellt, was sie ist: eine Geburtshelferin der Erd- und Menschenentwicklung. Es ist mutig, weil Spitta selbst ein „kleines Mysterium“ gelungen ist, das in der Überschau der komplexen Zusammenhänge den Leser anregt, selbst in die Forschungsarbeit einzutauchen. Spitta nimmt dem Leser dies nicht ab.