Die finanzielle Beziehung zwischen Arzt und Patient
Im Buch: Gesellschaftsstrukturen in Bewegung. Soziale Dreigliederung in Theorie und Praxis

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1976
Quellenangaben: Achberg 1976.(Achberger Verlagsanstalt), ISBN: 3-88103-055-7
Durch das Krankenkassensystem und das verstaatlichte Gesundheitswesen wird die Beziehung zwischen Arzt und Patient ungünstig beeinflußt. In diesem Aufsatz wird versucht, eine Antwort auf die Frage zu geben, wie die finanzielle Beziehung zwischen Arzt und Patient so gestaltet werden kann, daß Arzt und Patient frei sind, eine Beziehung einzugehen oder zu lösen, im Krankheitsfall das therapeutische Handeln des Arztes ausschließlich durch das bestimmt wird, was der Patient wirklich braucht, beim Patient ein größtmögliches Bewußtsein und Verantwortungsgefühl von all dem entsteht, was indirekt notwendig ist, um das therapeutische Handeln des Arztes zu ermöglichen.