An die Leser der Sozialen Zukunft

Erscheinungsjahr: 1958
Quellenangaben: Soziale Zukunft, 3.Jg., 1/1958, S.2-4
Bisherige Erwartungen bezüglich der Wirkung der Korrespondenz konnten nur teilweise erfüllt werden. Die Richtung, in der bisher gearbeitet wurde , soll vertieft werden. Unbedingt notwendig ist eine halbjährliche sozialwissenschaftliche Arbeitstagung, möglichst zu einem Sachthema. Zuerst sollte versucht werden, in der Öffentlichkeit zu einer anerkannten Stimme zu werden. Träger dieser Stimme könnte nach der Meinung von Hillringhaus Prof. F. Wilken sein. Er schlägt vor, ihn von seiner universitären Arbeit zu befreien und für ihn ein sozialwissenschaftliches Institut einzurichten.