Einige Bemerkungen zu den Zuschriften im letzten Heft der Sozialen Zukunft

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1956
Quellenangaben: Soziale Zukunft, 1. Jg., 8/9/1956, S. 119-120
Wilken geht auf die Kritik der Leser ein, die Beiträge der Sozialen Zukunft seien zu theoretisch und entfernt von der Wirklichkeit. Er zeigt anhand eines Zitates von Steiner, daß ein wirtschaftliches Urteil nur entstehen kann, wenn sich Menschen zusammenschließen um zu einem gemeinsamen Urteil zu kommen. Man solle also diesbezüglich nicht unmögliches erwarten, wenn ein Einzelner sich Urteile bildet. Weiter weist er darauf hin, daß seine Ideen zur Einkommensfrage konkret aus den Kenntnis verschiedener Unternehmen entstanden.