Der Urgedanke
Ein Beitrag zur Dreigliederung

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1948
Quellenangaben: Das Goetheanum, 27. Jg., Nr. 42/1948, S. 330-331, Nr. 43, S. 341-342

Zusammenfassung

Die Trinität als Urgedanke, der auch dem sozialen Organismus zugrunde liegt.