Geist - Gold - Brot

Autor/in:
Erscheinungsjahr: 1927
Quellenangaben: Phänomene und Symptome, 1.Jg., 12/1927, S.1
Boos zeigt den Zusammenhang Geist-Gold-Brot mit der Dreiheit Urproduktion-Geldwesen-Industrieproblematik. Damit könne man die wesentlichen sozialen Krankheitsimpulse ablesen und die Gesundungsvorschläge prüfen. Boos leitet mit diesen Zeilen das Heft Nr. 12 ein, in dem die Urteilsgrundlagen für die wirklichkeitsgemäße Einschätzung der in R.Steiners Soziallehre liegenden sozialdiagnostischen und -therapeutischen Kräfte durch Vorführung greifbarer Beispiele geboten werden sollen.