Finanzkrise

Realwirtschaftlich gesehen besteht der Wert des Eigentums an Produktionsmitteln in dem, was die Erzeuger der Waren an die Eigentümer abgeben müssen. Deshalb aber ist es nicht nur unrecht, das Eigentumsrecht zu kapitalisieren, sondern auch ökonomischer Unsinn. Der Wert der Grundlage der Warenproduktion muss im Zusammenhang mit den arbeitenden Menschen gesehen werden, und kann nicht in der selben Weise berechnet werden wie die Waren, die mit seiner Hilfe erzeugt werden. Auch während der Finanzkrise von 2007 und ihrem Vorläufer, der Immobilienkrise, ist nichts anderes geschehen, als dass man übersehen hat, dass der Boden, die vermeintliche Sicherheit, selbst keine Ware ist, sondern nur insofern einen wirtschaftlichen Wert bekommt, als er Grundlage der Warenproduktion wird. Die finanzielle Bewertung nicht der Waren, sondern des Rechts an der Vorraussetzung für die Warenproduktion ist notwendig immer spekulativ. Darum will die Bewegung der sozialen Dreigliederung den Finanzmarkt nicht regeln, sondern bekämpfen.

Johannes Mosmann